reech

Aktuelles

Noch freie Plätze zur Exkursion zum Laufwasserkraftwerk

Am Montag, den 14.November, findet am Vormittag eine Exkursion zum Rheinkraftwerk Iffezheim statt. Wasserkraft ist der bedeutendste erneuerbare Energieträger Baden-Württembergs – und das Rheinkraftwerk Iffezheim hat daran
wichtigen Anteil. Es ist das größte Laufwasserkraftwerk Deutschlands! Der Rundgang dauert drei Stunden und führt bis unter den Rhein. 
Da die Anfahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln schwierig ist, hat die EnBW uns einen eigenen Bus organisiert! Los geht es um 9 Uhr. Die Teilnahme ist auf 20 Personen beschränkt, deshalb meldet euch möglichst bald unter info@reech.net . Anmeldeschluss ist der 06. November. 
Anmeldung erfolgt unter info@reech.net.

Bild zeigt im Freien

Aufnahme in das Karlsruhe Business Innovation Programm

reech ist nun Mitglied des „Karlsruhe Business Innovation Program“.
Am Mittwoch, den 19. Oktober wurde reech in das "Karlsruhe Business Innovation Program" aufgenommen. Die feierliche Urkundenvergabe fand zusammen mit drei weiteren nachhaltige Initiativen und Start-Ups auf der MS Karlsruhe im Rheinhafen statt. Die Mitglieder des Programms werden von der Stadt Karlsruhe finanziell und beratend unterstützt. Außerdem wird der Austausch der verschiedenen Initiativen vorangetrieben, um zusammen eine nachhaltigere Zukunft zu gestalten. 
Die Urkunde wurde vom Oberbürgermeister von Karlsruhe, Dr. Frank Mentrup überreicht.

tl_files/Bilder/News/karlsruhe_business_innvation_programm_1.JPG

Fichtner als neuer Hauptsponsor

Fichtner

Fichtner wird neuer Partner von reech. Das Planungs- und Beratungsunternehmen unterstützt bis mindestens Ende 2017 die renewable energy challenge. „Mit Fichtner haben wir einen starken Partner aus der Energie- und Beratungsbranche gewonnen, der durch seine Planungs- und Beratungstätigkeit einen hervorragenden Blick auf die zukünftige Energielandschaft hat.“, sagte Felix Guthoff, Vorstand Sponsoring bei Vertragsunterzeichnung. Schon im letzten Wettbewerb (wir berichteten) stellte das Unternehmen mit Timo Basteck ein Jurymitglied zur Verfügung. Fichtner wird während den Abschlussveranstaltungen präsent sein, sodass die Studenten die Chance haben mit dem Unternehmen in Kontakt zu kommen. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Stuttgart mit 1500 Mitarbeitern.

Gewinner der Realisierungsphase stehen fest

 

Karlsruhe, den 12. Juli 2016

Das Team INA vom KIT hat das Realisierungsfinale der renewable energy challenge 2015/16 gewonnen! Mit einer kostengünstigen aber sehr leistungsstarken Anlage konnten sie sich knapp gegen die Teams Wurfwindturbine aus Stuttgart und Change of Wind aus Darmstadt durchsetzen.

 

Das Team Wurfwindturbine aus Stuttgart überzeugte die Jury mit einer ausklappbaren Windkraftanlage vom Prinzip Regenschirm und gewann aufgrund seines gelungenen und ansprechenden Designs den Design-Preis des diesjährigen Wettbewerbs.